Wellingdorfer TV 3 - ZWEITE 18:23 (HZ 9:11)

von 2.Männer

Ein großer Schritt Richtung Meisterschaft

Nach unserem hart erkämpften Erfolg im Derby gegen Altenholz letzte Woche hatten wir nun das schwierige Auswärtsspiel bei der dritten Mannschaft des Wellingdorfer TV vor der Brust. Die Ausweichhalle Gdyniahalle am Hans-Geiger-Gymnasium war für uns vollkommen neues Terrain, auf das wir uns erstmal einstellen mussten.

Die Mannschaft des WTV3 wusste unsere anfängliche Schwäche zu nutzen und setze sich nach kurzer Zeit auf 3-1 (6. Minute) ab. Im Anschluss bekamen wir vor allem in der Abwehr einen besseren Zugriff auf den Wellingdorfer Angriff und konnten daraus über Kontertore den Rückstand aufholen (5-5, 14. Minute). Im zerfahrenen Spiel hatten wir weiter mit Ungenauigkeiten mit dem Ball zu kämpfen. Bis zur Halbzeitpause hielt unsere Deckung aber stand und wir konnten uns auf 9- 11 absetzen.

Nach der Pause stellte Wellingdorf seinen Angriff um und uns dadurch vor größere Probleme. Innerhalb kürzester Zeit war unser Vorsprung dahin und Wellingdorf in Führung (14-13, 37. Minute). Nun war es an uns die Abwehr umzustellen, um auf die neue Wellingdorfer Angriffswucht zu reagieren. Die Umstellung ging auf: Durch schnelle Ballgewinne und daraus resultierenden Kontertoren konnten wir vier Tore hintereinander erzielen, beim Spielstand 14-17 sahen sich die Wellingdorfer in der 44. Minute gezwungen ihre Auszeit zu nehmen. Den Vorsprung wollten wir nun aber nicht mehr hergeben. Die Abwehr weiter auf Hochtouren tüteten wir letzlich den Sieg ein, Endstand 18-23.

Noch vier Spiele haben wir diese Saison zu spielen und so langsam geht es in den Saison-Endspurt. Vollkommen überraschend hat unser bislang stärkster Konkurrent um die Meisterschaft Ellerbek am Wochenende in Altenholz verloren, sodass wir nun Wellingdorf 2 und Ellerbek mit 6 Punkten Vorsprung gegenüber stehen. Bei Punktgleichheit entscheidet wohl der direkte Vergleich, welcher gegen Wellingdorf 2 allerdings unentschieden ausgeht und gegen Ellerbek noch aussteht. In zwei Wochen spielen wir zu Hause gegen die Tabellenletzten aus Mönkeberg-Schönkirchen, eine Mannschaft, welche wir aber unter keinen Umständen unterschätzen dürfen.

Allein unserer großartigen Mannschaftsleistung geschuldet konnten wir das Hinspiel gewinnen. Mönkeberg hat zudem 4 Spiele weniger gespielt als die meisten anderen Mannschaften, der letzte Tabellenplatz könnte lediglich eine Momentaufnahme darstellen. Allein bis zu unserem Duell spielt Mönkeberg noch 3 Spiele, in denen wir vielleicht ihre derzeitige Stärke abschätzen können. Nichtsdestotrotz müssen wir auf unserem Weg Richtung Meisterschaft auch diese Hürde bestehen.


Eure ZWEITE (ph)

Zurück