Interview mit Per Bartz. Thema: 2.FRAUEN

von mtvd-handball.de

Hallo Per,

Die erste Saison der Zweiten Frauen begann nach einer Wildcard bereits in der 1.Kreisklasse und ist seit kurzem beendet. Wie zufrieden bist Du mit der bisherigen Entwicklung aus dem Mix zwischen Alt und Jung? Was gefällt Dir besonders?

Unsere erste Saison lief sehr gut. Mit dem dritten Platz in dieser Liga können wir sehr zufrieden sein. Gefallen hat mir besonders, dass der Zusammenhalt von Spiel zu Spiel und Training zu Training immer größer wurde.


Viele Spielerinnen sind noch A-Jugendliche. Leider waren es zu Beginn der Saison nicht genug, um ein komplettes Team in der "A" zu melden. Wie kommen sie zurecht - jetzt schon bei den Älteren? Laufen sie vielleicht sogar den Gegnern davon?

Zu Beginn der Saison hatten einige wA-Spielerinnen Probleme mit der Umstellung vom Jugendhandball auf den Erwachsenenbereich. Nachdem wir die größere Härte angenommen und das etwas andere Tempo - insgesamt wird doch etwas langsamer gespielt - mit Geduld ausgeglichen haben, sind wir im Laufe der Saison von einer etwas defensiveren Deckung auf das im Jugendhandball in Dänischenhagen übliche offensive Deckungssystem umgeschwengt und konnten doch einige Teams damit überraschen.


Wie zufrieden bist Du mit dem 3. Platz in der Tabelle und wo siehst Du das Team am Ende der nächsten Saison?

Wie gesagt ist der 3. Platz ein Erfolg für unser neues Team. Durch die Auflösung der 1. Frauen bekommen wir ein, zwei Spielerinnen dazu und dadurch steigen natürlich unsere Variationsmöglichkeiten. Außerdem sollte es dann nicht mehr vorkommen, dass wir mit sehr dünner Besetzung zu einem Spiel antreten müssen. Auch das gehört zur Entwicklung einer Mannschaft. Mal schauen, ob wir tatsächlich in der nächsten Saison um den Aufstieg mitspielen können - es wäre zwar schön, ist aber nicht zwingend notwendig.


Welche Spielerinnen haben Dir bis Dato besonders imponiert und warum? Wie siehst Du die weitere Entwicklung des Teams?

Sophie Köster als überragende Torschützin und Dani Kuhlmann mit einer tollen Saison im Tor sind natürlich die herausragenden Stützen des Teams. Aber ohne den Einsatz aller Spielerinnen sowohl beim Training als auch beim Spiel wären wir in dieser Saison nicht so weit gekommen. Im Laufe der Saison haben wir auch immer weniger Aushilfen aus der 1. Frauenmannschaft benötigt. Dies zeigt, dass die Mannschaft eine gute Entwicklung durchlaufen hat. Ein besonderes "Dankeschön" geht dann auch noch an unsere Andrea, die sich toll darum gekümmert hat, dass wir eigene Trikots bekommen haben!!


Das Zusammenspiel einer Zweiten Mannschaft und einer Ersten sollte in jedem Verein oberste Priorität haben. Wie war hier der Kontakt zu unserer ERSTEN, die sich ja bekanntlich nach der Saison aufgelöst hat?

Im Laufe der Saison haben immer wieder Spielerinnen aus unserem Team bei der 1. Frauen aber auch bei der 3. Frauen ausgeholfen. Und über die U21-Regelung konnten wir auch Spielerinnen der 1. Frauen bei uns einsetzen. Ein gutes Zusammenspiel war also durchaus vorhanden!


Kommen wir abschliessend zum Thema "Mannschaftsfeier", welches natürlich auch in Dänischenhagen immer gross geschrieben wird. Hat es bereits die erste Party gegeben, oder ist eine in Planung? Wie war es? Was habt Ihr unternommen oder wollt unternehmen?

Außer zur Weihnachtsfeier haben wir noch keine außersportlichen Aktivitäten auf die Beine gestellt - das ist auf alle Fälle ein Ziel für die kommende Serie :-)

Vielen Dank für das Inverview, Per und viel Erfolg in der kommenden Saison - mit der neuen ERSTEN!

Zurück